Willi Brase
Für Sie im Bundestag.

Berlin

Meine Woche

Als Abgeordneter verbringe ich im Jahr etwa 22 Sitzungswochen des Deutschen Bundestages in Berlin.

Eine typische Berliner Woche beginnt für mich in der Regel am frühen Montag Mittag mit der Anreise aus Siegen-Wittgenstein.

Gegen 14 Uhr beginnt die Sitzung der Arbeitsgruppe Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion, in der ich ordentliches Mitglied bin. Anschließend beginne ich mir der Durchsicht und Bearbeitung von Unterlagen in meinem Büro. Ab 19 Uhr trifft sich die Landesgruppe NRW, der alle SPD-Abgeordneten aus Nordrhein-Westfalen angehören.

Am Dienstag starte ich den Tag gegen 8 Uhr mit der Teilnahme an der Sitzung der Arbeitsgruppe Bürgerschaftliches Engagement der SPD-Bundesfraktion. Anschließend setze ich die Bearbeitung von Unterlagen fort. 

Im Anschluss an die AG-Sitzung habe ich ab 12.30 Uhr eine Bürobesprechung, in der ich mit meinem Team aktuelle Termine, Aufgaben und Anliegen für die Sitzungswoche bespreche.

Um 15 Uhr beginnt die Sitzung der SPD-Bundestagsfraktion. Im Anschluss gehts um ca. 17.30 Uhr wieder an den Schreibtisch, um mich auf die Sitzungen des kommenden Tages vorzubereiten.

Der Mittwoch beginnt nach einer weiteren Durchsicht von Unterlagen im Büro mit der Sitzung des Ausschusses für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ab 9 Uhr).

Im Anschluss findet im Plenarsaal die Befragung der Bundesregierung und mögliche Aktuelle Stunden zu wichtigen Themen der letzten Woche statt, an denen ich bei Fragen zu meinem Themengebieten teilnehme. 

Am Mittwochnachmittag tagt der Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagment, dessen Vorsitzender ich bin. Direkt vor der Ausschusssitzung trifft sich ab 14:30 Uhr regelmäßig die Arbeitsgruppe Bürgerschaftliches Engagement der SPD-Bundestagsfraktion ein zweites Mal, um fraktionsintern über anstehende Themen zu diskutieren.

Zwischen 15 Uhr und 18 Uhr treffe ich mich häufig mit Besuchergruppen aus meinem Wahlkreis. Diese nehmen an Informationsvorträgen, Plenarsitzungen und Führungen durch das Reichstagsgebäude teil. Dabei freue ich mich jedes Jahr auf rund 1.600 Interessierte aus Siegen-Wittgenstein - da kommen schon mal zwei bis drei Informations- und Diskussionrunden in einer Woche zusammen.

Den Abend beschließe ich entweder mit Veranstaltungen zu meinen Themenfeldern Ländliche Räume und Bürgerschaftliches Engagement oder mit der Durchsicht und Bearbeitung von neu hinzugekommenen Unterlagen im Büro.

Donnerstags und freitags finden die Plenarsitzungen statt, die vor allem donnerstags von morgens 9 Uhr bis spät in die Nacht andauern können.

Der Deutsche Bundestag ist ein Arbeitsparlament, so dass ich mich bei Themen, die nicht meine eigenen Bereiche umfassen auf die Expertise meiner Fachkolleginnen und Fachkollegen verlasse. Ich bin im Plenum, wenn die Themen meiner Ausschüsse behandelt werden, namentliche Abstimmungen anstehen oder grundsätzliche Fragen (Eurokrise, Einsätze der Bundeswehr...) behandelt werden.

Neben den Plenarsitzungen finden auch eine Vielzahl von Gesprächen und Treffen mit Verbands- und Interessenvertretern statt.

Am Freitag beginne ich gegen 7:30 Uhr mit der Durchsicht und Bearbeitung von Unterlagen, da ab 9 Uhr wieder das Plenum startet. Gegen 13 Uhr trete ich die Heimreise in den Wahlkreis an, um abends wieder an Terminen in Siegen-Wittgenstein teilnehmen zu können.

Eben eine ganz normale Sitzungswoche in Berlin...


Willi Brase

Sitemap