Willi Brase
Für Sie im Bundestag.

Portrait

MdB Bezüge

Abgeordnetenentschädigung und Nebentätigkeit

Ich beziehe eine Abgeordnetenentschädigung von 9.327,21 Euro. Diese Abgeordnetenentschädigung wird natürlich versteuert. Ein Arbeitsaufwand von 60 Stunden und mehr in der Woche ist nicht ungewöhnlich, besonders im Wahlkreis, wo auch an Wochenenden die Anwesenheit des Abgeordneten bei vielen Aktivitäten gefordert wird.
Von der Abgeordnetenentschädigung gehen die gesetzlichen Anteile für die Kranken- und Pflegeversicherung ab. Aus solidarischen Gründen bin ich Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse AOK geblieben und nehme die Beihilferegelung für Abgeordnete nicht in Anspruch.

Als ehrenamtliches Ersatzmitglied des Aufsichtsrates der Firma Brase & Collegen AG mit Sitz in Hamburg beziehe ich eine Aufwandsentschädigung pro Sitzungsteilnahme, die ich selbstverständlich versteuere und die ich gegenüber dem Bundestagspräsidenten angezeigt habe.

Kostenpauschale
Die Pauschale deckt unvermeidbare Kosten ab. Zum Beispiel eine Zweitwohnung in Berlin. Zum Beispiel ein leistungsfähiges Büro im Wahlkreis. Zum Beispiel ein Auto, um in ländlichen Stimmbezirken überhaupt "vor Ort" sein zu können. Und hier eine Spende für soziale Belange, dort eine Spende für Vereine und Verbände, da ein Pokal für das örtliche Fußballturnier ... und nicht zuletzt erhebliche Zuwendungen für Veranstaltungen und Aktionen der heimischen "Basis", die von "ihrem" Abgeordneten ganz selbstverständlich erwartet, dass er mit gutem Beispiel vorangeht.

Weil ein "MdB" auch im Wahlkreis keinen Arbeitgeber hat (der ein Büro stellt, Reisekosten abdeckt und Kilometergeld bezahlt), und weil eine Einzelabrechnung aufwendiger wäre, gibt es die Kostenpauschale. Sie beträgt zur Zeit 4.305,46 Euro und wird zum 1. Januar eines jeden Jahres entsprechend der Entwicklung der Lebenshaltungskosten angehoben. In vielen Fällen reicht die Pauschale nicht aus.
Willi Brase

Sitemap